DER FC Klostertal besteht seit 1977

FC Klostertal - Vereinsgeschichte

FC Klostertal - ein besonderes Jubiläum

Der FC Klostertal wurde am 18. Juni 1977 gegründet.

Der FC Klostertal ging aus dem SV Klösterle hervor. Karl Beutel war der erste Obmann: "Bevor die neue Spielstätte gefunden wurde, wurde zuerst in Klösterle gespielt. Die Spielfeldgröße hatte stattliche Ausmaße von 90x45m". Unsere Platzsprecher Charly Kessler oder Fritzi Klaudrat waren von Anfang an dabei. Die ersten Spieler kamen aus Klösterle, es folgten gleich einmal Spieler aus Dalaas und Braz. Der FC Klostertal war also schon sehr bald ein Verein für alle Klostertaler.

Nach einer kurzen Amtszeit von Kurt Lerch, der mittlerweile verstorben ist, folgte Langzeitobmann Kurt Fritz. 20 Jahre leitete er die Geschicke des FC Klostertal. In seiner Amtszeit folgten drei Aufstiege bis in die Landesliga. Ein weiterer Höhepunkt war der Bau des Kunstrasenplatzes in Dalaas, der damals der zweite im Land war. "Um trotzdem am Spielbetrieb teilnehmen zu können, bedurfte es einer Ausnahmegenehmigung durch den VFV".   

2005 folgten Obmann Willi Schuler und danach im Jahr 2013 der aktuelle Obmann, Florian Seher.

 

 

In diesen Jahren ab 2013 wurde sehr viel in die Nachwuchsarbeit investiert, damit auch in Zukunft viele Spieler aus dem Klostertal den Sprung in die erste Mannnschaft schaffen können. In den Jahren 2017 und 2018 folgten zuerst der Aufstieg in die 2. Landesklasse und danach gleich in die 1. Landesklasse.

Ein weiterer Meilenstein ist der Beschluss des Baus eines neuen Clubheims für den FC Klostertal. Mittels einer Kooperation zwischen den Klostertalgemeinden Dalaas, Klösterle und Innerbraz, mit der Unterstützung von Lech und Bludenz wird dieses im Sommer 2019 umgesetzt.

 

Vereinsgeschichte FC Klostertal Chronik Vereingeschichte FC Klostertaltertal zum Download 

 

© All rights reserved